Das sagen Kollegen über Sieglinde Schneider...

"Die Sängerin Sieglinde Schneider konnte und durfte ich im Laufe mehrerer Arbeitsproben kennenlernen. Während der näheren, detailorientierten Arbeit an Werken des dramatischen Repertoires (bspw. Wozzeck- Marie oder Leonore) begegnete und öffnete sich mir eine Stimme, welche die notwendige und hier zu fordernde stilistische wie musikalische Bandbreite dieser Rollen bzw. auch dieses Faches sehr gut auszuschöpfen in der Lage ist.

Frau Schneiders Stimme zeigt einen jugendlich hellen Glanz, welcher nicht zwingend als metallisch, so doch aber tragend zu nennen oder zu beschreiben wäre und vermittels dessen eine große Tragfähigkeit über einen entsprechend groß oder voluminös disponierten Orchesterapparat mühelos erreicht wird. Dazu gesellen sich eine hohe, flexible Musikalität und wissendes wie auch natürliches Empfinden für musikalisch gestische Zusammenhänge sowie dennoch ein verlässliches Gespür für die Erfordernisse rhythmischer Festigkeit, was die Sängerin zu einer sehr angenehmen Partnerin im Miteinandermusizieren macht, insonderheit unter kapellmeisterlichen Gesichtspunkten. So trägt ihre technische wie musikalische Gestaltung und Phrasierung auf klarste Weise zu einem harmonischen, organischem Musizierstil bei, resp. ermöglicht diesen in angenehmster Weise."

Karsten Huschke, Kapellmeister und Studienleiter Theater Koblenz, Intendant Schloßfestspiele Zwingenberg a.D. (September 2015)

"I have known and worked with Sieglinde Schneider for the past three years. She is a fine soprano and good musician, a woman of real intelligence and excellent communicator. Hers is a voice well-suited to the larger voiced repertoire such as Verdi, Beethoven, and Wagner. Sieglinde has a charming personality and good sense of humor.

She is a delight both to know and to hear."

Diane Forlano, Professor Emeritus: Royal Academy of Music, London, Royal Conservatory of Music, Den Haag, Netherlands

"Sieglinde Schneider arbeitet seit geraumer Zeit mit mir. Ihr Lebensweg als Sängerin ist unkonventionell - auch ihre Auseinandersetzung mit ihrer Stimme ist unkonventionell. In der ganzen Zeit unserer Bekannt- und Freundschaft, war sie immer auf der Suche nach der nächsten Grenze, um das Optimale aus ihrem Können zu schaffen. Ihre Textverständlichkeit und Inhaltsausdruck ist ausgezeichnet. Sie war immer bestens vorbereitet für alle Aufgaben, die sie meistern musste. Hier erinnere ich mich an teuflische Arien von Graun, wie sie die technisch schwersten Sachen bewältigt hat. Das hat Niveau! Demzufolge wundert es mich nicht, dass sie jetzt zunehmend das Gebiet der Oper für sich entdeckt, wo die gewonnene Reife ihrer Stimme völlig zum Einsatz kommt.

Sieglinde Schneider ist Künstlerin! Ihr ist ein Konzert in einer Kirche auf dem Dorf genauso wichtig wie der Auftritt im Berliner Bundestag mit Fernsehaufzeichnung, weil es an beiden Orten darum geht, den Menschen künstlerisch zu begegnen und sie emotional zu involvieren. Diese Einstellung, die für Sieglinde Schneider völlig selbstverständlich ist, vermisse ich oft in Vorstellungen, die ich besuche. Es wäre zu wünschen, dass Sieglinde, die uns über das Menschsein sehr viel zu erzählen hat, die Möglichkeit bekommt, dieses auf der Opern-Bühne zu tun!"

Prof. Stewart Emerson, Musikalischer Leiter Gesang/Musiktheater: Hochschule für Musik ‘Hanns Eisler’ Berlin